Geocaching Esslingen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Resumee

Eigene Caches > Esslingen > Adventskalender 2017

454 Besucher

349 FAVs für den 24. Dezember
80% FAVs von Premium-Membern
  77 FAVs für den Ankündigungscache
  55 FAVs für die Caches 1. bis 23. Dezember

Stand: 02.05.2018

Auszüge aus Logeinträgen

Heute war es nun endlich soweit, das 24. Türchen vom Esslinger Adventskalender, der Heilige Morgen oder anders gesagt: Das große Finale stand an! Nachdem es mir die letzten zwei Tage zeitlich nicht gereicht hat, war dieser heute als krönender Abschluss FTF natürlich Pflicht! Und es hat auch geklappt, kurz das Rätsel im Handumdrehen von Unterwegs aus gelöst und binnen weniger Minuten später das letzte Türchen bzw. besser gesagt die letzte Tür geöffnet. Was mich dann erwartete übertraf alle Erwartungen! Respekt vor dieser Bastelarbeit, ein absolut würdiges Finale! Hier hat sich Knecht Ruprecht selbst übertroffen mit dieser gebauten Weihnachts.... (um den Überraschungseffekt nicht weg zu nehmen, schaut einfach selbst...) - aber einfach toll! Dass man hier gerne mehr als nur ein Schleifchen vergeben würde, sowohl für das grandiose Finale als auch stellvertretend für die gesamte Runde ist Ehrensache. Für die Türchen einzeln bin ich in Summe die letzten Urlaubswochen hier sicherlich über 30 km in diesem nun wohlbekannten Adventswald gelaufen und mir hat es äußerst gut gefallen - Tag ein Tag aus!
Vielen Dank an Knecht Ruprecht für die wiedermalige Gestaltung und Auslegung eines tollen Adventskalenders und hoffentlich auf ein Neues am 01.12.2018.

Das letzte Türchen des Adventskalenders ist gelüftet und schon beginnt die Rechnerei, Checker grün: ab ins Auto. Doch halt, ein Glühwein und ein Present für den Owner muss mit! Den Glühwein konnte ich mit ... am Final gebrauchen. Das Present für den Owner muss leider noch ein wenig warten ;-(
Diese letzte Tür ist ein wahres Meisterwerk! Mit so viel Liebe hergestellt und das "nur", um anderen Leuten eine Freude zu bereiten!!! Mir jedenfalls hat es unheimlich gefallen!

Weihnachten ...
eine wunderschöne Zeit,
eine Zeit für einen Rückblick,
eine Zeit für den Augenblick,
eine Zeit für einen Blick in die Zukunft,
die Zeit für ein
Danke an den Owner, der uns dieses Jahr soviel Freude bereitet hat.

Nach einem ausgiebigen Waldspaziergang, vorbei an einer mittelgroßen Horde Rehe (oder heißt das Rudel? Aber "eine Horde Rudel" klingt auch blöd. So standen wir endlich voller kindlicher Vorfreude vor dem vielversprechenden Final ... und als wir dann mit zittrigen Fingern das 24.Türchen öffneten fielen uns fast sämtlich Kinnladen runter.
Wir sagen nur WOW, und haben gleich mal ein blaues Schleifchen an den zugehörigen Weihnachtsbaum gebunden.
Vielen Dank an Knecht Ruprecht für den diesjährigen Adventskalender
FRÖHLICHE WEIHNACHTEN EUCH ALLEN

Bei unserem Familien-Weihnachtsspaziergang durften heute die Jungcacher ran. Ich habe ihnen (nach einem Zusammentreffen mit dem Owner auf dem Weihnachtsmarkt Event) was Besonderes versprochen, und wir wurden nicht enttäuscht! Sehr passend für den heutigen Tag und solche Bastelei, einfach umwerfend!
Ich werde die morgendlichen Spaziergänge im Adventswald vermissen, wo ich jetzt auch schon einige Ehrenkilometer hinter mir habe. Vielen Dank an Knecht Ruprecht für alles!

Heute im Morgengrauen aufgebrochen um diese Runde zu wandern. Auf der schönen, teilweise auch anspruchsvollen Runde konnten alle Caches gut gefunden werden und mit einigen Beifängen waren wir nach 4,5 h und 13,5 km bei Sonnenschein wieder am Cachemobil.
Danke fürs Ausarbeiten und Legen des Adventskalenders.
Klasse Bastelarbeit - Beleuchtung funktioniert noch.

Was wir uns in der Geschichte nur vorgestellt hatten, konnten wir hier endlich bewundern. Diese wunderschöne Krippe hat natürlich ein blaues Schleifchen verdient.
Danke für die tolle Runde und frohe Weihnachten.

... die Wegführung war Super und die unbedeutenden Anstiege brauch ich ja hier nicht zu erwähnen ;)

... Knecht Ruprecht hat mir das Warten aufs Christkind mit dem Adventskalender
und der netten Geschichte verkürzt.

... schwer was los heute auf der Runde.

... die Dosen, allesamt in einem Topzustand und fair versteckt.

... nicht müde werdend wurde viel umher geflitzt, alles abgesucht, Muggel verbellt, anderen Cachern der Weg erklärt und nebenbei wunderbar für Unterhaltung gesorgt.

Und wieder ist eine Adventszeit vorüber, in der uns Knecht Ruprecht mit einer lustigen Kurzgeschichte unterhalten und uns 24+1 Tagesrätsel abverlangt hat. Am heutigen 2. Weihnachtstag machten wir uns gen Esslingen auf, um alle Türchen zu öffnen und ein 24stes zu entdecken, das seinesgleichen sucht.

Nach der Ankündigung von Knecht Ruprecht freuten wir uns schon auf den diesjährigen Esslinger Adventskalender. Der Aufsatz hat gleich ein Schmunzeln hervorgerufen und nachdem der Lösungsweg erkannt war konnte jeden Tag das neue Rätsel gelöst werden. Die gelösten Wegpunkte und der bereit gestelle Track führten uns auf einer schönen Runde zu den einzelnen Verstecken.

Heute morgen, bei bestem Cachewetter, haben wir uns auf den Weg gemacht, diese Adventsrunde zu laufen. Schon die Vorbereitung auf die Runde, mit dem Ermitteln der Koordinaten, war sehr angenehm, weil der BWW Rechner und Checker schon im Listing waren. Heute, bei der Runde, wurden wir ebenfalls nicht enttäuscht. Alle Koordinaten waren top, die Hints perfekt und vor allem aber die Spoiler, die der Owner bei der "24" bereitgestellt hat, waren sehr hilfreich. Alles ließ sich problemlos finden, die Runde sehr schön durchdacht und auch vom Gelände abwechslungsreich. War sehr gut für die Figur, so nach den Feiertagen.. :-). Das Finale, die 24, toll, dafür natürlich ein Extraschleifchen, für die "Umsetzung" des Gedichtes. Vielen Dank noch mal an den Owner für die viele Mühe, das Legen und Pflegen der Runde.

Ja ist denn schon wieder Weihnachten? Anscheinend schon, auch wenn das Thermometer 8° C zeigt, das haben wir jedenfalls auf der heutigen Wartungstour auf der diesjährigen Esslinger Weihnachtsrunde bemerkt und wir haben trotz der vielen Liter Regen die Runde genossen, geplaudert und geloggt. Unglaublich wieviel Arbeit und Mühe in solch einer Runde steckt. Umso bemerkenswerter, wenn man ein bisschen Hintergrundinfos vom Owner kennt. Die Geschichte kannte ich bereits aus dem Englischunterricht, aber brachte mich dennoch wieder zum Lachen.
Schön ist auch, dass die Rätsel einem nicht schlaflose Nächte im Advent bereitet hat. Nachdem der Groschen mal gefallen ist, gings dann auch relativ flott.
Nach knapp 4 Stunden waren die 10 km samt Beifang am Wegesrand abgespult, und die Jacke gefühlt dank Regen doppelt so schwer wie vorher.
Ach und zwei schönen Exemplaren à la Schwarzkittel sind wir begegnet, die aber zum Glück das Weite suchten und nicht an uns interessiert waren.
Danke an Knecht Ruprecht fürs organisieren der diesjährigen Esslinger Weihnachtsrunde, sowie für die Auszeit aus dem Adventsstress! Sehr schönes, aber vorallem witziges Finale.

... am Anfang stand wie immer das Rätseln. Das coole Weihnachtsgedicht hat natürlich für den ein und anderen Lacher gesorgt.

... es war ziemlich nass auf der Runde und unheimlich matschig ... wir waren gut vorbereitet. Es war ein Hauch von Woodstock zu spüren.

... sorry für den Einheitslog

... die Runde verging wie im Fluge und am Ende waren Hose und Schuhe nass

... Geocaching treibt den faulen Körper raus

... jeden Tag wurde brav die lustige Adpfentsgeschichte bearbeitet

... platzsparend haben wir uns mit ... verewigt

... habe ich dem Brontosaurus ein blaues Herz umgebunden

... die Cacherautobahnen wiesen uns immer zuverlässig den Weg

... heute waren jede Menge Cacher*innen untrerwegs

... heute prezelte es jeden mindestens einmal hin

... sehr schön, wenn sich Cacher immer Mühe geben und Zeit und Geld investieren um anderen eine Freude zu machen.

Was für ein Hammer-Finale! Danke, danke, danke, dass wir das sehen durften! Tolle Bastelei, toller Baumschmuck, super Runde. Einfach klasse!

Es gehört schon etwas Mut dazu, mit dem Abwandern des Esslinger Adventskalenders 2017 bis nach Ostern zu warten. Wie oft hat man schon von eingeschmolzenen Weihnachtsmännern gelesen, die neu verpackt wieder als Osterhasen in den Regalen auftauchen. Das hätte ja auch mit dieser Runde passieren können, dass die schöne Wanderung durch den Wald von Weihnachtsbäumchen und Petlingen „gesäubert“ und auf gleicher Strecke durch Osterhasen ersetzt werden würde.

Mannomannomannomann, das ist aber mal eine "Dose". Schade das man nur einen Fav vergeben kann. Diese Bastelarbeit hätte locker mehr verdient. Großen Respekt und vielen Dank hierfür!!!

Insgesamt vergebe ich hier 2 blaue Herzen, das Eine für die Runde allgemein, den Einsatz des Owners und die gepflegten Dosen. Das Zweite fürs Final, dieses Highlight war schon ein richtiger Hingucker, toll gemacht!
Vielen Dank dafür!

Als der owner ankündigte, dass er wieder eine Tour zusammenstellt, war die Freude groß, weil schon die vom letzten Jahr richtig Spaß gemacht hatte.
Heute habe ich das tolle Wetter genutzt, um einen Weihnachtsspaziergang zu machen. Hier folgte das absolute Highlight der Tour ..... genial, was der owner hier in den Wald gebastelt hat. Alles funktionierte einwandfrei, nur Weihnachtsfeeling kam bei über 20 Grad nicht mehr auf. Trotzdem hat dieses sehr aufwändig gemachte Meisterwerk des onwer ein dickes "Blaues Schleifchen" mehr als verdient .... da freue ich mich doch jetzt schon auf die Weihnachtsrunde 2018.

Ein tolles und passendes Finale zu dieser schönen Waldrunde. Gut, dass ich noch rechtzeitig unterwegs war, um die richtige "Dose" zu sehen.
Danke fürs Ausdenken, Verstecken, Basteln, Herlocken und ganz einfach für die ganze damit verbundene Mühe.

Die Runde ist wieder sehr gut gelungen, und beim Finale hat "Knecht Ruprecht" sogar nochmal eine gute Schippe draufgelegt! Das ist ja in diesem Jahr besonders toll geworden.

Von draus vom Walde komm ich her
ich muß euch sagen es war glitschig sehr
all überall an den Koordinatenspitzen
sah ich goldene Sternlein sitzen
und droben an dem Himmelstor
sah mit grossen Augen der Regenschauer hervor
du da rief er alter Gesell
hebe die Beine und spute dich schnell

Am liebsten wäre ich ja gleich in der Weihnachtszeit losgestürmt, um die Dosen zu besuchen, aber leider hatte da die Familie Vorrang - und da ist eine ausgesprochene Cache-Hasserin dabei, grrr....
Aber heute ging es dann endlich los!
Schon am frühen Vormittag war der Parkplatz voll, und anfangs (sowie am Ende) wurden wir von Wander-, Gassi-, Walking-, Jogging-, und Radmuggels fast überrollt!

Am Ende der Runde durften wir sogar noch Knecht Rupprecht selbst auf einen kleinen Plausch kennenlernen, die Rute hatte er Gott sei Dank nicht dabei.

Ich habe zwar manchemal geschauft wie ein Walross.

Wuffi ist mit mir die komplette Runde gelaufen. Jetzt liegt er nach einer kleinen Unterbodenwäsche erschlagen im Wohnzimmer.

Vielen Dank für die Mühe von ein paar adventskalenderverwöhnten Ulmer Cachern.

Das Final ist absolut Awesome! Amazing! Epic! Auf deutsch gesagt: Einfach Anbetungswürdig!

Nicht umsonst hat die Krönung des Esslinger Adventskalenders eine so beachtliche Anzahl an Favoritenpunkten! Die Idee, die Gestaltung und die handwerkliche Umsetzung dieses Caches ist wirklich einzigartig!

Ich hoffe auf eine Fortsetzung.

Viele Grüße aus ... Bietigheim ... Hohenlohe ...Bad Rappenau ... Karlsbad ... Ulm ... Göttingen ... Heidenheim ... Augsburg ...Geislingen ... Klagenfurt ... der Schweiz ...


- eof -

Homepage | Grundlagen | Hintergründe | Fotogalerie | Eigene Caches | Specials | Kontakt | Impressum | Site Map


letzte Aktualisierung: 07.09.2019 | gce1309@t-online.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü